• 1fb_folder_c1-2-3.jpg
  • s40r43r45.jpg

Verspätungen sind ärgerlich, aber nicht vermeidbar. Der Verkehrsbelastungen auf den Straßen steigen Jahr für Jahr, gerade im Berufsverkehr zwischen 7 und 8 sowie 16 und 18 Uhr kommen die Busse oft nicht in der vorgesehenen Zeit zum Ziel. 

Zur Analyse der Verspätungen haben wir ein Trackingsystem im Einsatz, genannt auch RBL (rechnergesteuertes Betriebsleitsystem). Etwa vier mal je MInute senden unsere Fahrtzeuge ihre aktuelle GPS-Position an den Leitstellenrechner. Hier wird anhand der Position die Verspätungslage berechnet. 

rbl

[Kartenansicht RBL]

 

In einem nächsten Schritt werden diese Daten auch der elektronischen Fahrplanauskunft (Westfalenfahrplan.de, bahn.de und diverse Apps) zugeführt, so dass Sie bei Eingabe Ihrer Verbindung gleich sehen können, ob - und wenn ja: wieviele Minuten - der Bus später kommt. 

Derzeit befinden wir uns noch in einer Testphase; voraussichtlich ab März wird das System scharf geschaltet.

 

echtzeit

[So wird Anzeige der Echtzeit in der Fahrplanauskunft künftig aussehen]

 

Bis dahin zögern Sie nicht, uns anzurufen. Wir können direkt nachschauen, wann der Bus bei Ihnen eintreffen wird.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen