• 1fb_folder_c1-2-3.jpg
  • s40r43r45.jpg

Schnee und Glatteis stellen auch für Busse ein enormes Hindernis dar. Bei leichtem Schneefall hat der Bus aufgrund seines höheren Gewichtes vielleicht noch einen kleinen Vorteil, bei stärkerem Schneefall und Glätte steht er einem PKW gleich; bei einem daraus folgenden Unfall können die Schäden aber durchaus größer sein.
Da bei solchen Wetterverhältnissen dann PKW-Fahrer ihr Fahrzeug stehen lassen und auf den Bus umsteigen, ist die Verärgerung groß, wenn auch kein Bus fährt. Das ist für ein schwieriger Spagat zwischen Kundenservice und Sicherheit.

 

Da die Sicherheit unserer Kunden und des Fahrpersonals jedoch absoluten Vorrang hat, bitten wir um Verständnis, wenn bei Schnee und glatten Straßen die Buslinien je nach Intensität teilweise oder ganz nicht pünktlich verkehren können oder im Extremfall sogar kurzfristig eingestellt werden. Unser Fahrpersonal ist angewiesen, keinerlei Risiko einzugehen. Kein Fahrer bekommt ein Bundesverdienstkreuz, wenn er seine Fahrgäste mit ernormen Risiko zum Ziel bringt, jedoch wird er Zielscheibe für zahlreiche Regressansprüche sein, wenn doch etwas passiert.

 

Die Sicherheit hat absoluten Vorrang.

 

Bei Einschränkungen werden wir auf unserer Internetseite zeitnah informieren. Da die Organisation der Verkehre in extremen Wettersituationen - oft in frühen Morgenstunden - viel Personal bindet, können wir nicht immer in Echtzeit informieren. Bitte rufen Sie uns in diesem Fall an!

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen